5 Problems Girls Have When Choosing A Night Out Look

fashionblogger

Choosing an outfit for the night is even more difficult than choosing one for the day.

  1. It has to be sexy but not slutty. Fine line to walk on, I tell you.
  2. It has to be comfortable enough to dance in all night long. Often correlates with point 1.
  3. If you are small you want to wear heels. Often correlates with point 2.
  4. If you are super tall you want to wear flats. Often correlates with point 1.
  5. You don´t want to constantly worry about your clothes getting out of place. Especially when you already had too many Gin Tonics.

See! There are so many things to consider. This is why I want to show you an amazing option that I wore to my Birthday Party last weekend. I wanted to wear a crop top to show a little bit of skin, yet I wanted to look appropriate. That´s why I paired it with my chic black trousers that have a high waist line. Another advantage is, that this pair is very comfortable because of its wide cut. Perfect for wild dances on the dance floor. Since I´m pretty tall and I quickly feel uncomfortable with my size, I don´t like to wear heels that are too high. But depending on your height, you can basically wear any chic shoes you feel comfortable in. This look proofed to be amazing for a Party Night. But the most important thing is to feel comfortable and be yourself. Just like when you are dancing. Do not care what people think when you are totally going crazy, the main point is to have fun!

//

Sich ein Outfit für die Nacht auszusuchen ist schwerer, als eines für den Tag zu finden!

  1. Es sollte sexy sein, aber nicht zu billig! Der Grad auf dem man sich da bewegt ist so schmal wie die Pfennigabsätze mancher High Heels.
  2. Es muss gemütlich genug sein um die ganze Nacht darin zu tanzen. Schwer mit dem 1. Punkt zu vereinbaren.
  3. Wenn du kleiner bist willst du High Heels anziehen. Schwer mit dem 2. Punkt zu vereinbaren.
  4. Wenn du größer bist willst du flache Schuhe anziehen. Schwer mit dem 1. Punkt zu vereinbaren.
  5.  Du willst dir nicht die ganze Zeit darüber Gedanken machen, dass etwas verrutscht. Gerade wenn das schon der 5. Gin Tonic des Abends war.

Seht ihr? Es gibt so viele unausgesprochene “Regeln” auf die man achten muss. Deshalb wollte ich euch heute mal ein Outfit zeigen, dass ich auf der letzten Party an hatte. Ich wollte auf jeden Fall ein Crop Top tragen, jedoch ohne zu viel Haut zu zeigen. Deshalb habe ich mich für eine schicke lange Hose entschieden, die bis über den Bauchnabel geht, aber noch ein kleine aber feine Linie Haut zu sehen lässt. Ein weiter Pluspunkt ist der weite Schnitt, der es erlaubt seine wilden Dancemoves auf der Tanzfläche auszupacken. Da ich sehr groß bin und ich mich oft dabei unwohl fühle hohe Schuhe zu tragen, habe ich mich für nicht allzu hohe Heels entschlossen. Hat aber auch den Grund, dass man sich nach ein paar Drinks eh schon auf das Laufen konzentrieren muss und das wollen wir ja nicht durch zu hohe Schuhe erschweren, oder?

Am Ende ist jedoch am wichtigsten, dass man sich in seinem Look wohlfühlt und man selbst bleibt. Wie auch beim Tanzen zählt der Spaß und nicht, was die anderen von deinem “Signature Dancemoves” halten.

 

allblack

 

ootn

 

bracelets

Top- Zara // Pants- H&M// Shoes-old (similar here)

Pop Some Color Into Your Look

fashionblogger

I noticed that I buy waaay to many black clothes! It´s like, what do you mean there are other colors? It has to stop, at the latest when people are asking if someone had died. The only thing that has died was my inner happy fashion voice that calls for colorful outfits. Time to bring it back to life!

Here is the result: I´m wearing a soft blue dress that has that beautiful bright orange embroidered detail in the front. To enhance that pop of color I added a cute bag in that same bright orange. Since everything is really eye-catching on the top, I tried to keep the rest as simple as possible, by wearing black (!) sandals and two dainty gold bracelets. I have to admit that revitalizing your inner colorful self is the best thing to do in spring. Yet funny that the next outfit on my blog is going to be all black. Guess I can´t let go of this color entirely, maybe I´ll stop wearing it when they invent a darker color.

//

Mir ist aufgefallen, dass ich zu viele schwarze Klamotten kaufe! Es ist wie, als gebe es keine anderen Farben mehr. Es muss echt aufhören, spätestens wenn sich die Leute fragen ob jemand gestorben ist. Das einzige was gestorben ist, ist meine innere glückliche Fashionstimme, die verzweifelt nach bunten Outfits ruft. Zeit sie wieder zum Leben zu bringen!

Hier das Ergebnis: Mein Look besteht aus einem hellblauen Kleid, das in der Mitte in einem strahlenden Orange wunderschön bestickt ist. Um die Farbe noch mehr zu betonen, trage ich im gleichen Orangeton eine Umhängetasche. Da der obere Teil des Outfits ziemlich auffallend ist, habe ich versucht den Rest so simpel wie möglich zu halten, indem ich schwarze (!) Sandalen trage und zwei zarte goldene Armreifen. Ich muss zugeben, sein inneres buntes Ich für die Sommerzeit wiederzubeleben, ist das Beste was man machen kann. Es ist nur witzig, dass das nächste Outfit auf meinem Blog komplett schwarz sein wird. Kann mich wohl doch nicht komplett von der Farbe verabschieden, außer vielleicht wenn irgendwann eine noch dunklere erfunden wird.

 

summer look

 

streetstyle

 

pop of orange

 

ootd

 

cute dress - Kopie

 

embroided

 

laced shoesdress- H&M (sale)// bag- Rebecca Minkoff// shoes- Mango

No-Brainer Look

fashion blogger

 

Your best friends are calling, wanting to meet you in 5 to spend some time together enjoying the nice weather outside. You´re still hanging in bed stalking random people on Facebook and haven´t even noticed that the sun is shining. You tell them that you will be there in a second while grabbing your bag on the way out. Damn it! You´re noticing that you are still in your PJ´s. A scenario that happens to often. Even better if you have an easy outfit that you can pull off in no time!

That´s what todays look is all about. An easy, no-brainer outfit to put on when you are in a rush. First of all shorts and converse, you seriously can never go wrong with this combo. Whereas the unique striped shirt and the off shoulder detail is more a seasonal trend. All in all the outfit is very casual and comfortable to wear. I hope this look will give you some inspiration for the fun summer days that are ahead of us!

//

Deine besten Freunde rufen an, wollen dich in 5 min draußen zum Eis essen treffen. Du, bist gerade immer noch im Bett, dabei irgendwelche Leute auf Facebook zu stalken. Schnell greifst du nach deiner Tasche und sagst, dass du in 2 min unten bist. Schnell noch ein Blick in den Spiegel. Shit! Du bist immer noch im Schlafanzug!! Ein Szenario was zu oft passiert. Wie gut wenn man immer ein schnelles Outfit parat hat, dass man in sich blitzschnell überwerfen kann.

Genau so einen Look möchte ich euch heute zeigen. Einen einfachen, schnell problemlösenden Look. Angefangen mit Shorts und Converse- eine zeitlose Kombi, die bei schönen Wetter einfach immer geht. Dazu ein cooles T-Shirt, welches durch seine Streifen und den freien Schultern hingegen ein saisonaler Trend ist. Zusammen getragen ein cooler Look, über den man einfach nicht viel Nachdenken muss. In solchen Situationen ein echter Lifesaver. Ich hoffe das Outfit inspiriert euch für die bomben Sommertagen die noch bevor uns stehen!

 

off shoulder top

 

casual

Shoes- Converse// Shirt- Asos// Shorts- H&M// Choker- DIY

How I styled my super soft camisole

 

IMG_0764

Who doesn´t know these situations, where you find excuses just to reward yourself? Situations like:  I have only eaten healthy things today, I should reward myself with some ice-cream. Or I have already learned for 30 minutes, I might as well watch my fifth Greys Anatomy episode today.

Or like me recently:  I moved into a new apartment and everything worked out super well, why not go to Zara to buy a new top. What the hell?! That doesn´t make any sense. But it makes me happy. We like to trick our brain, just so we don´t feel bad doing something that actually has no reason.

That´s basically the story behind this cute satin camisole that I´m wearing today. It´s super soft and comfy and have I mentioned that camisoles are a big trend right now (look how many excuses I find)? You can either dress it up or down. I was trying to find a good balance between casual and chic, by combining a distressed jeans and a white blazer. You could also wear it with white pants instead of jeans and some cute heels for a more sophisticated look, or switch the blazer with a leather jacket for a cooler look. I tell you, super versatile. Alright already! Hope you like it!

//

Wer kennt nicht diese Situationen, in denen du nach Gründen suchst nur um dein grundloses Verhalten zu rechtfertigen? Wie zum Beispiel: Heute habe ich nur gesund gegessen, ich sollte mich mit einer Schüssel Eiscreme belohnen. Oder: Ich hab ja heute schon eine halbe Stunde gelernt, dann kann ich auch noch die 5. Folge Greys Anatomy schauen.

Oder wie ich kürzlich: Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und alles hat super hingehauen, ich sollte zu Zara und mir ein neues Top kaufen! Das macht überhaupt keinen Sinn!? Aber es macht glücklich! Wir tricksen unser Kopf aus und überlegen uns Ausreden, um unsere grundlosen Taten zu rechtfertigen.

Das ist im Grunde die Geschichte, wie ich an mein schönes neues Top von Zara gekommen bin. Es ist super soft und bequem und hab ich schon erwähnt, dass solche zarten Satin Tops voll im Trend sind? (Schaut! Noch mehr Gründe die meinen Kauf rechtfertigen). Außerdem kann man das Oberteil beliebig kombinieren. Ich habe mich für einem Mix aus einen lässigen und schicken Look entschieden. Schick, durch den weißen langen Blazer. Lässig, durch die ripped Jeans. Für einen ganz eleganten Look könnte man auch die Jeans durch eine weiße Hose ersetzen und ein paar süße Heels anziehen. Geht alles! Auch noch ein super Grund, oder?

IMG_0765

 

IMG_0766

 

IMG_0767

IMG_0768

 

 

camisole

Top- Zara// Blazer- old (similar here)// Jeans- Asos// Shoes- Nelly

Transition your winter wardrobe into spring

streetstyle

Just because it´s time for spring cleaning, doesn´t mean that you have to declutter your entire wardrobe and go shopping for new spring dresses (although it sounds very very tempting). But as a student you do anything to safe money. Here is an example of an usual scenario at a restaurant.

Me:” Can I have a box for my leftovers, please?”

Waitress:” There are like 3 fries left!”

Me:” Oh and I got a coupon! Thank you!!”

So before I´m investing in new pieces, I like to see what I can restyle from my fall/winter wardrobe. Like today I wore my lightweight army fall jacket over a basic black skater dress. I made it season appropriate by adding a Bandana scarf that I knotted around my neck. Bandanas are having a huge comeback this spring. I didn´t even need to buy a new one, I still had one from my Pirate Birthday Party when I turned 5. Also a great trick, if you want to diversify your looks, is to transform long jackets into dresses by adding a belt, like I did for this outfit. Get creative and have fun playing around! Hope you got some inspiration and money saving tips from this post, especially if you are going to a restaurant the next time.

 

//

Nur weil zurzeit Frühjahrsputz ansteht, heißt es nicht, dass man gleich seinen ganzen Kleiderschrank ausmisten muss und sich anschließend auf eine Shoppingjagd nach den neusten Frühjahrsteilen macht (auch wenn der zweite Part sehr verführerisch klingt). Aber als typischer Student muss man Prioritäten setzten und wo es nur geht Geld sparen. Ein typischer Student in einem Restaurant fragt zum Beispiel, ob er sein Restessen einpacken lassen kann, auch wenn nur noch 3 Pommes auf dem Teller liegen. Danach wird ein 10% Coupon ausgepackt und mit einem Studierendenausweis bezahlt um zusätzlich noch den Studentenrabatt abzustauben und das Ganze am besten während Happy Hour ist!

Soviel dazu. Also bevor ich in neue Klamotten investiere, schau ich lieber, was sich aus meinen Herbst- und Winterklamotten zaubern lässt. Heute zum Beispiel trage ich meine leichte armystyle Herbstjacke, über einem schwarzen basic Skaterkleid. Um den Look mehr an den Frühling anzupassen habe ich mir ein blauen Bandana um den Hals gebunden. Dieses feiert nämlich diese Season sein großes Comeback! Das gute ist, ich musste mir nicht mal ein Neues kaufen, sondern ich hatte sogar noch eines von meiner Piraten Geburtstagsparty, als ich 5 geworden bin. Wenn ihr euren Look jedoch mehr variieren möchtet, könnt ihr auch die Jacke als Kleid tragen, indem ihr euch einfach einen Gürtel um die Hüfte schwingt. Zwei Looks in einem!

Ich hoffe euch gefällt der Look und ihr könnt den einen oder anderen Spartrick, vor allem im Restaurant, mitnehmen.

 

 

army jacket

fashionblogger_de

 

 

style

 

lookbook

 

streetstyleinspo

 

scarf

 

blogger

 

bandana

Jacket- Target// Dress- H&M// Shoes- Zara // Bandana- very old (similar here)