5 convincing reasons to wear mustard yellow

streetstyle

 

Mustard yellow is clearly an underrated color. People quickly tend to think that it is an old fashioned shade, which looks boring and dull. False! Here are 5 reasons why you should welcome mustard yellow to your closet.

  1. It makes the outfit pop when paired with crisp white clothes.
  2. It´s flattering for almost any skin complexion.
  3. It´s definitely not just a color that has to be worn only in fall.
  4. It can quickly elevate a boring look and bring it to the next level.
  5. If the color is too bold, opt for yellow accessories like a cute shoulder bag, or sandals. Same effect!

Convinced? I have to admit that the jacket I´m wearing is the first yellow mustard piece of clothes in my closet. But I´m very happy that I bought this beauty. Even though I had to go back to the store, because I didn´t dare to buy it the first time I saw it. But one of my rules is that if you can imagine the piece of clothes you want to buy paired with 3 different items that you already own, then buy it! A strategy that keeps me from hasty decisions and too many bad buys. I hope I encouraged you to wear this pretty cool color more often!

//

Senfgelb wird ganz klar unterschätz. Viel zu schnell steckt man die Farbe in die Schublade “zu altmodisch” oder “zu trist”! Zeit für 5 Gründe warum du senfgelb aus diesen Schubladen  rauszuholen und sie endlich anzuziehen solltest!

  1. Die Farbe wird zum echten Hingucker, besonders wenn man das senfgelbe Teil mit strahlend weißen Klamotten kombiniert.
  2. Anders wie oft gedacht macht die Farbe gar nicht blass und steht den meisten Hauttypen.
  3. Sie ist ganz sicher nicht eine Farbe, die nur in der Herbstsaison getragen werden kann.
  4. Senfgelb kann im Handumdrehen ein langweiliges Outfit in einen high fashion Look verwandeln.
  5. Wenn dir die Farbe dennoch zu stark ist, wähle senfgelbe Accessoires wie eine kleine Umhängetaschen oder süße Sandalen. Gleicher Effekt!

Überzeugt? Ich muss zugeben, dass die senfgelbe Lederjacke auch das erste stolze Stück dieser Farbe in meinem Kleiderschrank ist. Im Nachhinein bin ich super froh, dass ich dem Kauf (beim 2. Anlauf) doch gewagt habe. Streng nach der Regel: Wenn du dir 3 Looks mit diesem Stück und den Kleidungsstücken, die du schon besitzt, vorstellen kannst, kauf es! Hab ich! Und jetzt kann ich es kaum erwarten hoffentlich weitaus  mehr als 3 Looks damit zu stylen. Challange accepted!

 

 

aviator sunglasses - Kopie

 

fashionblogger

 

jewelery

 

outfit inspo

 

ootd

 

mustard jacket

 

lookbook                                  Sunglasses- Ray Ban // Jacket- Zara// Oberteil- old (similar here)// Hose- asos

On finding your personal style

lotd

Finding your personal style is like finding your favorite ice-cream flavor. First you have to try everything, before you know what you love the most. And at the end you will probably stick with a mixture out of cookies and cream, chocolate chip and pistachio. Or strawberry sorbet, depending on your mood. So what I want to say is that you have to try try try before you know what you like the best. It´s also most unlikely that you´ll end up with one certain style, like only chic or only sporty. No, you will end up with your perfect mixture -your perfect ice-cream combo.  And never forget to top it off with sprinkles!

As for me I haven´t found my personal style yet. I´m still trying and figuring out and mixing and matching…But what I like for sure is combining two completely different style. Today’s outfit is one example. I´m wearing a white, flowy, very feminine dress combined with a cool, casual and oversized denim jacket. I love those unexpected combination, which makes a look much more interesting. And the blue bandana around my ankle is that “sprinkle” on top I was talking about.

So don´t be shy to mix styles. I wish you guys lots of fun playing around!

//

Seinen persönlichen Style zu finden ist, wie sich für seine persönliche Lieblingseissorte zu entscheiden. Erst muss man alle durchprobieren, um zu wissen welche einem am besten schmeckt.  Am Ende wird es dann sowieso eine Mischung aus Schoko, Vanille und Pistazieneis. Oder Himbeer Sorbet, je nach Stimmung.  Was ich damit sagen will ist, dass man viele verschieden Looks testen muss, bevor man weiß was man am liebsten trägt. Auch hier ist es am Ende so, dass man sich höchst wahrscheinlich nicht auf einen bestimmten Style festlegt, sondern dass letztendlich ein ganz persönliches Rezept aus verschiedenen Styles dabei herauskommt. Und hier ganz wichtig: Vergesse nicht die bunten Streusel oben drauf!

Keine Angst, ich habe mein persönliches Geheimrezept auch noch nicht gefunden. Immer noch probiere ich aus, versuche Neues, mixe und kombiniere… Was dabei immer hilf ist einfach mal zwei komplett verschiedene Styles miteinander zu kombinieren. So habe ich mich heute für einen elegant, lässigen Look entschieden. Zartes, weißes Kleid, dazu eine lässige, oversized Jeansjacke, fertig. Und das blaue Bandana um mein Fußgelenk ist der bunte Streusel auf meiner (un)perfekten Mischung, von dem ich geredet habe.

Traut euch verschieden Styles miteinander zu kombinieren. Ich hoffe ihr habt viel Spaß dabei!

Eure Célin

 

fashionblogger

 

lookbook

 

denim jacket

 

oversized denim jacket

jacket-asos// dress – old (similar here)// shoes- converse// bandana-old (same one here)// sunglasses- ray ban

5 Problems Girls Have When Choosing A Night Out Look

fashionblogger

Choosing an outfit for the night is even more difficult than choosing one for the day.

  1. It has to be sexy but not slutty. Fine line to walk on, I tell you.
  2. It has to be comfortable enough to dance in all night long. Often correlates with point 1.
  3. If you are small you want to wear heels. Often correlates with point 2.
  4. If you are super tall you want to wear flats. Often correlates with point 1.
  5. You don´t want to constantly worry about your clothes getting out of place. Especially when you already had too many Gin Tonics.

See! There are so many things to consider. This is why I want to show you an amazing option that I wore to my Birthday Party last weekend. I wanted to wear a crop top to show a little bit of skin, yet I wanted to look appropriate. That´s why I paired it with my chic black trousers that have a high waist line. Another advantage is, that this pair is very comfortable because of its wide cut. Perfect for wild dances on the dance floor. Since I´m pretty tall and I quickly feel uncomfortable with my size, I don´t like to wear heels that are too high. But depending on your height, you can basically wear any chic shoes you feel comfortable in. This look proofed to be amazing for a Party Night. But the most important thing is to feel comfortable and be yourself. Just like when you are dancing. Do not care what people think when you are totally going crazy, the main point is to have fun!

//

Sich ein Outfit für die Nacht auszusuchen ist schwerer, als eines für den Tag zu finden!

  1. Es sollte sexy sein, aber nicht zu billig! Der Grad auf dem man sich da bewegt ist so schmal wie die Pfennigabsätze mancher High Heels.
  2. Es muss gemütlich genug sein um die ganze Nacht darin zu tanzen. Schwer mit dem 1. Punkt zu vereinbaren.
  3. Wenn du kleiner bist willst du High Heels anziehen. Schwer mit dem 2. Punkt zu vereinbaren.
  4. Wenn du größer bist willst du flache Schuhe anziehen. Schwer mit dem 1. Punkt zu vereinbaren.
  5.  Du willst dir nicht die ganze Zeit darüber Gedanken machen, dass etwas verrutscht. Gerade wenn das schon der 5. Gin Tonic des Abends war.

Seht ihr? Es gibt so viele unausgesprochene “Regeln” auf die man achten muss. Deshalb wollte ich euch heute mal ein Outfit zeigen, dass ich auf der letzten Party an hatte. Ich wollte auf jeden Fall ein Crop Top tragen, jedoch ohne zu viel Haut zu zeigen. Deshalb habe ich mich für eine schicke lange Hose entschieden, die bis über den Bauchnabel geht, aber noch ein kleine aber feine Linie Haut zu sehen lässt. Ein weiter Pluspunkt ist der weite Schnitt, der es erlaubt seine wilden Dancemoves auf der Tanzfläche auszupacken. Da ich sehr groß bin und ich mich oft dabei unwohl fühle hohe Schuhe zu tragen, habe ich mich für nicht allzu hohe Heels entschlossen. Hat aber auch den Grund, dass man sich nach ein paar Drinks eh schon auf das Laufen konzentrieren muss und das wollen wir ja nicht durch zu hohe Schuhe erschweren, oder?

Am Ende ist jedoch am wichtigsten, dass man sich in seinem Look wohlfühlt und man selbst bleibt. Wie auch beim Tanzen zählt der Spaß und nicht, was die anderen von deinem “Signature Dancemoves” halten.

 

allblack

 

ootn

 

bracelets

Top- Zara // Pants- H&M// Shoes-old (similar here)

Pop Some Color Into Your Look

fashionblogger

I noticed that I buy waaay to many black clothes! It´s like, what do you mean there are other colors? It has to stop, at the latest when people are asking if someone had died. The only thing that has died was my inner happy fashion voice that calls for colorful outfits. Time to bring it back to life!

Here is the result: I´m wearing a soft blue dress that has that beautiful bright orange embroidered detail in the front. To enhance that pop of color I added a cute bag in that same bright orange. Since everything is really eye-catching on the top, I tried to keep the rest as simple as possible, by wearing black (!) sandals and two dainty gold bracelets. I have to admit that revitalizing your inner colorful self is the best thing to do in spring. Yet funny that the next outfit on my blog is going to be all black. Guess I can´t let go of this color entirely, maybe I´ll stop wearing it when they invent a darker color.

//

Mir ist aufgefallen, dass ich zu viele schwarze Klamotten kaufe! Es ist wie, als gebe es keine anderen Farben mehr. Es muss echt aufhören, spätestens wenn sich die Leute fragen ob jemand gestorben ist. Das einzige was gestorben ist, ist meine innere glückliche Fashionstimme, die verzweifelt nach bunten Outfits ruft. Zeit sie wieder zum Leben zu bringen!

Hier das Ergebnis: Mein Look besteht aus einem hellblauen Kleid, das in der Mitte in einem strahlenden Orange wunderschön bestickt ist. Um die Farbe noch mehr zu betonen, trage ich im gleichen Orangeton eine Umhängetasche. Da der obere Teil des Outfits ziemlich auffallend ist, habe ich versucht den Rest so simpel wie möglich zu halten, indem ich schwarze (!) Sandalen trage und zwei zarte goldene Armreifen. Ich muss zugeben, sein inneres buntes Ich für die Sommerzeit wiederzubeleben, ist das Beste was man machen kann. Es ist nur witzig, dass das nächste Outfit auf meinem Blog komplett schwarz sein wird. Kann mich wohl doch nicht komplett von der Farbe verabschieden, außer vielleicht wenn irgendwann eine noch dunklere erfunden wird.

 

summer look

 

streetstyle

 

pop of orange

 

ootd

 

cute dress - Kopie

 

embroided

 

laced shoesdress- H&M (sale)// bag- Rebecca Minkoff// shoes- Mango